Wissenschaftler haben mithilfe des Hubble Weltraumteleskops, welches nun seit über 30 Jahren im Einsatz ist, den bisher mit Abstand am weitesten entfernten sichtbaren Einzelstern gefunden.

Der Stern wurde auf den Namen “Earendel” getauft und weist eine extreme eine Rotverschiebung von 6.2 auf. Die Entfernung des Sterns wird auf fast 13 Milliarden Lichtjahre geschätzt.
Dass der Stern in dieser Entfernung überhaupt sichtbar ist, liegt an einem kosmischen Zufall, denn die Helligkeit des Sterns wird durch eine Gravitationslinse, welche von einem massiven Galaxiencluster im Vordergrund hervorgerufen wird, ca. 1000 Mal verstärkt.

heic2203b
Der Stern “Earendel” in der durch die Gravitationslinse verzerrten Galaxie “Sunrise Arc” – Quelle: ESA/Hubble

Im folgenden Video wird der Gravitationslinsen Effekt, welcher den Stern sichtbar macht, näher erklärt.