Das James Webb Weltraumteleskop (JWST) wurde am 25.12.2021 mit einer Ariane 5 Rakete vom Weltraumbahnhof Kourou gestartet. Es wird am 30. Tag der Mission seinen Einsatzort am Lagrange Punkt L2 erreichen und von dort aus voraussichtlich 10 Jahre lang seine wissenschaftlichen Beobachtungen durchführen.

JWST as seen from the ESC D Cryotechnic upper stage
Das JWST ist unterwegs! Die Aufnahme wurde von der abgetrennten Raketenstufe aus gemacht,

Das JWST hat vier wissenschaftliche Hauptaufgaben:

Das JWST untersucht Wellenlängen von 0,6 bis 28 µm, das heißt vom sichtbaren roten Licht bis in das mittlere Infrarot. Licht aus weit entfernten und damit auch frühen Regionen des Universums wird durch die kosmologische Rotverschiebung in diesen Bereich verschoben. Infrarot wird auch von kühlen Objekten ausgestrahlt und kann interstellare Gaswolken besser durchdringen als sichtbares Licht. Das Projekt ist für eine Dauer von fünf Jahren geplant, der Treibstoffvorrat reicht für eine Verlängerung des Wissenschaftsbetriebs auf zehn Jahre.

Den Flug des JWST kann über die NASA Seite “Where is Webb?” nachvollzogen werden.
Auf dem Web zu seinem Ziel wird das Teleskop sequenzweise “entpackt” und aufgebaut. Hierbei muss darauf geachtet werden, dass die empfindlichen wissenschaftlichen Instrumente nicht dem Sonnenlicht ausgesetzt werden, damit sich diese nicht aufheizen.

Sobald das JWST seinen Beobachtungspunkt erreicht hat, muss das Teleskop kollimiert und die wissenschaftlichen Geräte eingestellt werden – die ersten Bilder werden uns daher erst im Sommer 2022 erwarten – wir werden davon berichten.

Quellen: https://de.wikipedia.org/wiki/James-Webb-Weltraumteleskop